Geschäftsessen: Mit dem Business Lunch zum Erfolg

Solange wir zurück denken können gilt das gemeinsame Essen als DAS soziale Event schlechthin. Wenn Menschen sich gemeinsam zum Essen an einen Tisch setzten, passiert deutlich mehr als auf den ersten Blick zu sehen ist. Bis in das 11. Jahrhundert galt das gemeinsame Essen als rechtlicher Akt und man schloss so Verträge ab. Auch später noch hatte das gemeinschaftliche Essen einen einzigartigen symbolischen Wert und daher endeten Verhandlungen und Beschlüsse meist in großen Festessen.

Genauso nimmt das gemeinsame Essen auch in der heutigen Zeit einen besonderen Stellenwert an. Als bedeutendes Highlight im beruflichen Alltag, bietet sich der Business Lunch an, bei dem der Geschäftspartner zu einem netten gemeinschaftlichen Essen eingeladen wird. Ein solches Geschäftsessen bringt viele Vorteile und Möglichkeiten, aber auch Gefahren mit sich.

Business Lunch im Hendrik's Berlin
Business Lunch im Hendrik’s Berlin

Was spricht für einen Business Lunch?

Ein derartiger kulinarischer Termin kann und soll wichtige Beziehungen nachhaltig festigen. Man lernt sich dabei von einer privateren Seite kennen und die sozialen Kompetenzen stehen deutlich im Vordergrund. Der Unterschied bei einem Business Lunch zu einem gewöhnlichen Geschäftstermin ist, dass dabei kein Verkaufsziel das Motiv des Zusammenkommens ist. Eher sollen bereits bestehende Beziehungen vertieft werden und somit eine solide Basis für eine gute weitere Zusammenarbeit geschaffen werdem. Das schafft Vertrauen unter allen beteiligten Parteien und ermöglicht viele neue Vorteile für alle Teilnehmer.

Der Business Lunch ist also eine seltene Gelegenheit sich besser kennenzulernen und eine besondere Verbindung zu erzeugen. Gerade bei internationalen Partnern, die nur wenig Zeit bei ihren Besuchen haben, ist das von Vorteil. Doch es ist auch eine Situation, die sehr viel Potenzial für Fettnäpfchen und Blamagen bietet.

Was solltet Ihr umbedingt beim Business Lunch beachten?

Ein Business Lunch eignet sich keineswegs für ein erstes Treffen. Möglicherweise stellt sich früh heraus, dass das gegenseitige Interesse auf beiden Seiten doch nicht so groß ist wie angenommen und man hat sich während des gesamten Essens nichts zu sagen. Das führt zu einem ziemlich unangenehmen und quälenden Ereignis für alle Beteiligten. Beachtet auch, dass diskrete Gespräche in öffentlichen Restaurants nur in kleinen Gruppen möglich sind. Bei einem Business Lunch sollten also nur 2 bis 6 Personen teilnehmen.

Das Handy schaltet Ihr während dem Geschäftsessen am besten komplett aus. So schwer das auch klingen mag, doch ein ständig läutendes Telefon im Restaurant oder ein Gastgeber, der dauernd am telefonieren und SMS schreiben ist, vermittelt keinen guten Eindruck.

Auch bei der Bestellung tritt man leicht ins Fettnäpfchen. Eine ähnliche Bestellung mit der selben Anzahl an Gängen wie der Gast, damit man gleichzeitig isst, macht Sinn. So vermeidet man unangenehme Gesprächslücken während der Gast zum Beispiel noch isst und man selbst bereits aufgegessen hast. Ebenso bietet es sich nicht an, Gerichte zu bestellen deren Genuss zur Herausforderung wird, wie zum Beispiel Krebse oder Spaghetti.

Unnötige Eile beim Essen sollte man vermeiden. Auch beim Ansprechen des geschäftlichen Teils sollte man vorsichtig sein und einen passenden Augenblick wählen. Keinesfalls ist es von Vorteil sofort mit der Tür ins Haus zu fallen.

VOX - Restaurant & Bar
VOX – Restaurant & Bar

So wird der Business Lunch ein voller Erfolg

Also wie geht man am besten vor, damit der Business Lunch ein sicherer Erfolg wird und man auf eine gemeinsame geschäftliche Zukunft zählen kann?

Am wichtigsten ist die richtige Vorbereitung. Informiert Euch gründlich über den zukünftigen Geschäftspartner und bereitet im Voraus relevante Fragen, beziehungsweise Gesprächsthemen vor. Außerdem solltet Ihr den Gästen mehrere konkrete Terminvorschläge und Alternativen zum Geschäftsessen unterbreiten.

Auch das Restaurant sollte passend gewählt sein. Ein vorheriger Besuch und eine Reservierung sind dabei unerlässlich. Ein zu günstiges Restaurant könnte als geizig interpretiert werden, aber auch ein sehr teures Restaurant vermittelt nicht immer den richtigen Eindruck. Ein Restaurant, das sich preislich im Mittelfeld befindet, ist also meist die beste Wahl. Die Rechnung übernimmt im Normalfall natürlich der Einladende. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Frau oder Mann ist.

Unsere besonderen Restaurant-Tipps für den Business Lunch in der Hauptstadt sind:

Business Lunch im ALvis Restaurant
Business Lunch im ALvis Restaurant

Den Zweck des Geschäftsessen, wie das Kennenlernen oder die Weichen für eine gelungene Zusammenarbeit stellen, sollte man in der Einladungs-Mail oder am Telefon auf jeden Fall kurz andeuten. Somit kann sich auch der Gast auf das Treffen vorbereiten und hat keine falschen Erwartungen.

Selbstverständlich sollte man als Einladender planen schon etwas vor dem eigentlichen Termin im Restaurant eintreffen. So hat man noch etwas Zeit um die Gesprächsthemen durchzugehen und man hat ein Zeitfenster falls es zu Verspätungen durch den Verkehr kommt.

Während eines Business Lunches gilt beim Kleiderstil die landesübliche Büro-Etikette. Um es zu vermeiden, dass die Klamotten dreckig werden könnt Ihr nach dem Setzen eine Serviette auf Eurem Schoß platzieren. Natürlich zeigt Ihr Euch beim Essen von Euren besten Tischmanieren.

Zuletzt ist zu erwähnen, dass eine kurze E-Mail nach dem Business Lunch mit einer Danksagung für das angenehme Treffen, immer sehr gut ankommt und nicht vergessen werden sollte.

Das eventsofa Team hofft, dass Euer nächster Business Lunch ein absoluter Erfolg wird. Falls Ihr auf der Suche nach der geeigneten Location für das Geschäftsessen seid, findet Ihr auf eventsofa eine Vielzahl an passenden Locations.

Newsletter

Werde Teil der eventsofa Community!
Jetzt Newsletter abonnieren und von den besten Tipps profitieren

Schon 7,888 erfolgreiche Veranstalter sind beim Newsletter dabei.