Fünf aufregende Städte für einen außergewöhnlichen Junggesellenabschied

Gastbeitrag von Franziska Falkenberg von Custom Tours

shutterstock_A_TeamEvent_148119962 Kopie
Der letzte ‘Tag in Freiheit‘ darf gerne etwas ganz Besonderes sein // Foto via shutterstock

Peinliches Hasenkostüm, Bauchladen, Edding im Gesicht und zu viel billiger Schnaps? So muss ein Junggesellenabschied schon lange nicht mehr aussehen. Von einer zwielichtigen Veranstaltung mit ‘Fremdschäm-Charakter‘ hat sich der JGA in Deutschland insbesondere in den letzten Jahren zu einem regelrechten ‘Event‘ gewandelt, bei dem Individualität und außergewöhnliche Erlebnisse im Vordergrund stehen. Und auch beim Ort der ‘letzten Party in Freiheit‘ ist immer mehr Kreativität gefragt. Zuhause feiern? Das kann schließlich jeder. Viele Gruppen düsen für ein Männerwochenende sogar ins Ausland. Doch auch hier vor der Haustür in Deutschland lassen sich tolle Reiseziele für einen Kurztrip finden, der alles andere als 08/15 ist.

Beim Junggesellenabschied Reeperbahn, Kölsche Fröhlichkeit oder doch lieber Münchener Biergärten entdecken?

  1. Bunt in Köln

    In Köln lässt es nicht nur zur ‘fünften Jahreszeit‘ hervorragend feiern. Mit seinem jährlichen Karneval beweist die Rhein-Metropole immer wieder aufs Neue, wie viel rheinische Fröhlichkeit in der Stadt und seinen Einwohnern steckt. Für ausschweifende Partynächte trifft man sich am besten auf den so genannten ‘Ringen‘, wo diverse Bars und Clubs aufs Partyvolk warten. Doch auch tagsüber können Männer-Gruppen in Köln so Einiges erleben: Ob Schiff-Fahrt auf dem Rhein, mit dem Bier-Bike durch die Stadt oder beim Spiel des 1. FC Köln – das Programm in Köln ist bunt.

    Auf der Reeperbahn ist immer was los, egal um welche Uhrzeit.
    Auf der Reeperbahn ist immer was los, egal um welche Uhrzeit
  2. Sündig in Hamburg

    Hamburg, Junggesellenabschied, Reeperbahn – drei Zauberwörter, die in dieser Kombination ein außergewöhnliches Wochenende versprechen. Hamburgs sündige Meile ist schließlich der ideale Ort, um einen angehenden Bräutigam in den Hafen der Ehe zu verabschieden. Hier tummeln sich Club an Club und eine coole Bar neben der anderen. Auch an prickelnden Angeboten mangelt es natürlich nicht: Ob Peep-Show, Burlesque oder der klassischer Table-Dance – in der Hansestadt geht es sündig zu. Und auch sonst kann man sich dort oben im Norden wunderbar vergnügen. Eine Hafenrundfahrt gehört genau so zum Standard-Programm wie eine Runde Wasserski oder die Besichtigung der Holsten-Brauerei. Ein echt nordischer JGA ist so garantiert.

  3. Zünftig in München

    Vom hohen Norden ab in den tiefen Süden – ins zünftige Bayern, genauer: Ab nach München! Auch am anderen Ende der Republik kann man nämlich hervorragend außergewöhnliche Bachelor Partys zelebrieren. Tagsüber bietet sich eine geführte Tour durchs Münchener Olympiastadion an. Für den extra Kick geht’s hoch hinauf auf dessen Dach und anschließend per Seil 40 Meter wieder zurück in die Tiefe. Außergewöhnlicher geht es nicht, oder? Zur Belohnung geht’s dann am besten zuerst mit einem Guide durch Münchens schönste Biergärten und Brauhäuser und anschließend auf die Piste.

    Bayrische Kultur vom Feinsten - die Münchner Biergärten sind ein Traditionsgut
    Bayrische Kultur vom Feinsten – die Münchner Biergärten sind ein Traditionsgut
  4. Entspannt in Stuttgart

    Im Schwabenländle geht’s entspannt zu? Stimmt. Dennoch findet sich auch hier ein aufregender Ort für einen JGA: Stuttgart. In der Hauptstadt Baden-Württembergs kann man nicht nur toll relaxen, zum Beispiel im schönen Schlossgarten oder bei einem Streifzug durchs berühmte Porsche-Museum. Auch das Nachtleben von Stuttgart kann sich sehen lassen. Der beliebteste Treffpunkt von Feierfreunden und Nachtschwärmern ist die Theodor-Heuss-Straße in der Innenstadt. Wer es extravagant mag, mietet sich für den Abend zum Vorfahren vor dem Club eine eigene Limousine – oder bei größeren Gruppen gleich einen großen Partybus. So wird’s ein unvergesslicher Abend im entspannten Schwabenland.

  5. Wild in Berlin

    Stuttgart zu entspannt, München zu urig, Hamburg zu sündig und Köln zu albern? Dann ab in die Partymetropole der Republik: Berlin, die Stadt die niemals schläft. Wer für ein ultimatives Erlebnis bereit ist, macht sich auf in die Hauptstadt. Tagsüber kann man hier durch die geschichtsträchtigen Straßen der Stadt streifen und das einzigartige, vibrierende Flair Berlins aufsaugen. Das geht im übrigen auch super vom Wasser aus bei einer Bootstour über die Spree. Abends geht es dann so richtig rund, wenn Berlin seinem Ruf als Clubbing-Hauptstadt der Welt alle Ehre macht. Tolle Clubs findet ihr zum Beispiel in Friedrichshain oder rund um den Potsdamer Platz. Vor dem Morgengrauen nach Hause ins Bett? In Berlin garantiert nicht!

Ihr seht: Es muss nicht immer Las Vegas sein! Ob ihr nun bei eurem Junggesellen-
abschied Reeperbahn, Friedrichshain, Theodor-Heuss-Straße, Münchener Biergärten oder die Kölner ‘Ringe‘ anpeilt – mit ein bisschen Kreativität feiert ihr auch in Deutschland klasse JGAs, die euch so schnell niemand nachmacht.

ÜBER DIe AUTORIN

Franziska Falkenberg
Franziska Falkenberg

Franziska Falkenberg ist freiberufliche Kommunikationsberaterin und digitale Nomadin. Sie arbeitet während sie reist und dabei fremde Länder und Kulturen entdeckt. Mit ihrer Arbeit für Custom Tours und deren Marken Pissup und Chamica verbindet sie beide Leidenschaften und organisiert unter anderem unvergessliche Reisen für angehende Bräutigame und Bräute.

 

An alle Verheirateten: Wie sah Euer ‘letzter Tag in Freiheit‘ aus? Und was erträumen sich die Junggesellen für ihren Tag? Nutzt die Kommentarfunktion für Eure besonderen Geschichten und lustigen Ideen. 

eventsofa ist der Marktplatz für Eventlocations im Internet. Hier findet Ihr zahlreiche extravagante und spektakuläre Locations für den Junggesellenabschied in Eurer Stadt der Wahl und den perfekten Ort für Eure anstehende Hochzeit in ganz Deutschland. 

Newsletter

Werde Teil der eventsofa Community!
Jetzt Newsletter abonnieren und von den besten Tipps profitieren

Schon 7,889 erfolgreiche Veranstalter sind beim Newsletter dabei.