Meine Zeit beim Startup eventsofa – Ein Erfahrungsbericht

Über drei Monate ist es mittlerweile her, dass ich meine Stelle als Praktikant bei eventsofa aufgenommen habe. Diese drei Monate sind schneller vergangen als ich es mir hätte vorstellen können. Grund dafür ist sicherlich die spannende Arbeit an diesem sehr lebendigem Startup und die direkte Zusammenarbeit mit der Gründerin von eventsofa.

An dieser Stelle möchte ich die Erfahrungen, die ich bei eventsofa bisher sammeln durfte, mit zukünftigen Mitarbeitern und Praktikanten teilen. In den drei Monaten, die ich hier arbeite, hat sich sehr viel getan und als Mitarbeiter bei eventsofa erlebt man die Änderungen und Aufwärtstrends aus erster Hand. Mehr Startup-Feeling und Platz für eigene Ideen ist kaum möglich.

Doch was mach ich als Praktikant bei eventsofa eigentlich?

Da ich im Online-Marketing tätig bin, ist ein großer Aufgabenteil natürlich die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Ich pflege den eventsofa Blog, verfasse regelmäßig neue Beiträge und gestalte Landing Pages mit. Unter anderem betreue ich unsere Social Media Kanäle wie Twitter, Facebook, etc. Hier trete ich mit Kunden in Kontakt und teile die wichtigsten eventsofa News mit unseren Followern. Doch auch außerhalb der sozialen Netzwerke ist Kundenkontakt ein wichtiger Bestandteil des Praktikums. Das tägliche Screening der wichtigsten News zur Startup-Welt sowie zur Event- und Tech-Branche ist ebenso ein wichtiger Bestandteil des Praktikum und führte dazu, dass ich so up-to-date wie noch nie zuvor bin.

Zusätlich habe ich bei eventsofa die Möglichkeit verschiedenste Projekte eigenständig zu planen und umzusetzen. Dabei kann ich meine Ideen und Anregungen problemlos einbringen und selbstständig arbeiten. Beispielsweise wird bald ein Projekt von mir auf Facebook starten, das ich selbstständig entworfen und geplant habe.

Fotoshooting im Rohnstock-Salon in Berlin
Fotoshooting im Rohnstock-Salon in Berlin

Allerdings kommen neben all diesen Tätigkeiten regelmäßig neue, verschiedene und spannende Aufgaben auf, denen man sich annehmen kann. So war ich live bei mehreren Fotoshootings dabei und habe Bilder für Locations gemacht. Außerdem werden meine Ideen zum Layout beim Relaunch der Website eingebracht. Langeweile ist hier eher unwahrscheinlich.

Arbeiten beim Startup eventsofa

Berlin ist Deutschlands Gründerstadt Nummer Eins. Umso spannender ist es für mich mal hautnah bei einem aufstrebenden Berliner Startup dabei gewesen zu sein und aus erster Hand zu erfahren wie viel Arbeit überhaupt in so einer Gründung steckt. Beginnend mit dem ersten Arbeitstag, ist das Praktikum bei eventsofa eine besondere Erfahrung.

Wíllkommens-Gruß am ersten Arbeitstag
Wíllkommens-Gruß am ersten Arbeitstag

Durch einen Willkommens-Gruß am eigenen Arbeitsplatz und der offenen Art der Gründerin Stefanie fühlt man sich auf Anhieb wohl. Schnell findet man sich zurecht und hat sich bestens eingelebt. Anders als in großen Unternehmen und Agenturen, wo man als Praktikant oft nicht viel zu melden hat, ist hier neben den täglichen To-Dos massig Platz für eigene Ideen, die sofort eingebracht werden können. Man ist aktiv an der Weiterentwicklung eines innovativen Startups beteiligt und merkt regelmäßig Veränderungen. Sämtliche Prozesse laufen hier direkt vor meinen Augen ab. Dadurch hab ich mir viel mehr sachliches Wissen angeeignet als ich es im Voraus erwartet habe. Auch meine Kreativität und das Gespür für richtige Ideen und Entscheidungen konnte ich durch die vielen Möglichkeiten zur Eigeninitiative weiterentwickeln. Die Arbeit bei einem lebendigen Startup wie eventsofa hat mich persönlich deutlich weitergebracht und es bereitet mir Freude eventsofa beim Wachsen zu beobachten.

Eine neue Erfahrung ist auch die direkte Zusammenarbeit mit der Gründerin Stefanie. Sonst hat man als Praktikant ja eher weniger Kontakt zu seinen Vorgesetzten und lernt diese kaum kennen. Das ist bei eventsofa jedoch überhaupt nicht der Fall. Jeden Tag bespricht man die aufkommenden Aufgaben und Projekte und arbeitet gemeinsam im selben Büroraum. Dadurch entsteht ein angenehmes Verhältnis, das sich auch positiv auf die Arbeit auswirkt. Stets herrscht im Büro gute Laune und man hat sich mit der Zeit besser kennen gelernt.

Ingesamt habe ich nur gute Erfahrungen bei meinem Praktikum bei eventsofa sammeln können und bin froh auf die restliche Zeit, die ich hier verbringen darf. Kontinuierlich merkt man wie eventsofa seinen Zielen näher kommt und es macht Spaß ein Teil davon zu sein.

Newsletter

Werde Teil der eventsofa Community!
Jetzt Newsletter abonnieren und von den besten Tipps profitieren

Schon 7,888 erfolgreiche Veranstalter sind beim Newsletter dabei.