Sponsorensuche leicht gemacht

Kaum ein größeres Event wird ohne einen oder mehrere Sponsoren veranstaltet. Ohne die Partnerschaften mit Sponsoren ist die Finanzierung von Sport- und Kulturevents sowie Business-Events wie kleinere Fachmessen, Networking-Events oder Produkt-Launches von Start-Ups und Entrepreneuren kaum zu stemmen. Eine Sponsorpartnerschaft bietet für beide Seiten viele Vorteile. Nicht nur finanziell, sondern auch im Marketing werden neue Möglichkeiten eröffnet. Firmen erreichen über Kanäle ihre Zielgruppe, die sie sonst nicht nutzen können. Sie können diese gezielt ansprechen und gewinnen so an Reichweite. Sie können mit Kunden in den Dialog treten und das eigene Image fördern. Dies funktioniert aber nur, wenn sie glaubwürdig sind und sich mit der Botschaft des Events identifizieren können. Akquiriert also einen Sponsor, der zu Eurem Produkt und Eurem Event passt und die gleiche Zielgruppe ansprechen möchte.

Sponsorensuche leicht gemacht
Für das Sponsoring von Sport-Events interessieren sich besonders Hersteller von Fitnessprodukten

1. Schritt: Sponsoren identifizieren

Damit ein Sponsor Mehrwert aus seiner Investition in Euer Event erhält, muss die Zielgruppe des Events für ihn interessant sein. Daher vor der Sponsorensuche zunächst die eigene Zielgruppe ganz klar definieren und überlegen welche Marken, Trends, Produkte, Musik oder Verpflegung diese ansprechen. Plant Ihr ein Event für Sportbegeisterte sind Sportartikelhersteller, Fitness Clubs, Zeitschriften oder Getränkehersteller eine gute Wahl. Um diese potenziellen Sponsoren zu finden kann man selbst recherchieren indem man die Sponsoren ähnlicher Events als Ansatzpunkt nimmt. Leichter macht man es sich aber mit Plattformen, auf denen sich Firmen platzieren, die offen für Sponsorship Vorschläge sind. Damit spart man wertvolle Zeit und kann ein generelles Interesse an Sponsoring von Events voraussetzen. Beispiele hierfür sind sponsorpoint oder esb Marketing Netzwerk. Hier können Eventveranstalter Sponsor Gesuche eintragen. Auf sponsia können Eventveranstalter sowie Sponsoren ein Profil anlegen und sich vernetzen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin Agenturen zu beauftragen, die auf Sponsoren- Suche und Betreuung spezialisiert sind. Doch dies bringt weitere Kosten mit sich.
Bei der Suche der Firmen müssen neben der Zielgruppe auch andere Faktoren berücksichtigt werden. Zu beachten ist die Größe der Firma oder Organisation, die Konkurrenten und schon vorhandene oder vergangene Sponsorship Partnerschaften. Scheut Euch nicht davor große Unternehmen und Marken miteinzubeziehen. Oft können größere Firmen Fachpersonal extra für die Organisation des Event Sponsoring einstellen, kleinere Firmen hingegen scheuen sich vor dem Aufwand.

Erfolge können beim Sponsoring nur mit dem richtigen Partner erzielt werden
Erfolge können beim Sponsoring nur mit dem richtigen Partner erzielt werden // Foto von shutterstock

Schritt 2: Sponsor ansprechen

Ist eine Liste mit gewünschten und passenden Sponsoren erstellt, geht es an den nächsten Schritt.
Die erste Kontaktaufnahme ist essenziell und muss gut vorbereitet werden. Der richtige Ansprechpartner ist meist nicht ein hoher Manager, sondern die Marketingabteilung. Aber auch hier gibt es bestimmte Personen, die die Entscheidungen im Sponsoring treffen. In kleineren Unternehmen ist es sinnvoll, sich direkt an den CEO zu wenden. Nach einem persönlichen Telefonat werden ausführlich ausgearbeitete Unterlagen versendet. Meist besteht nur diese eine Chance das Interesse der Investoren zu wecken. Bereitet also alles genau vor. Das geplante Event muss überzeugend dargestellt werden. Ein Sponsoring-Konzept beinhaltet unter anderem klar herausgearbeitete Vorteile für den Sponsor, eine Auflistung der verschiedenen Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung und welche Leistungen er hierfür bekommt. Ein Gold bis Bronze System oder ähnliches eignet sich hierfür am Besten. Gesponsert werden können die Teilkosten von Veranstaltungen, aber auch die Location, T-Shirts und Sportausrüstung, Getränke und Verpflegung, Give-Aways, Gastredner oder auch eine Event-App. Als Leistungen sollte auch die Art der Repräsentation des Sponsors auf dem Event aufgeführt werden. Die Sponsoren können im Rahmen von Labels auf Verpackungen und Merchandise sowie auf Bannern, Plakaten und Flyern oder als Hauptsponsor im Namen des Events präsent sein. Auch eine App bietet zahlreiche Möglichkeiten: Ob in rotierender Bannerwerbung, in Event-Games oder auf dem Hallenplan einer Messe.

Bietet verschiedene Pakete an, damit der Sponsor wählen kann
Bietet verschiedene fertig geschnürte Pakete mit festen Leistungen und Preisen an.

Schritt 3: Sponsor überzeugen

Damit der Verantwortliche bei Interesse sofort weiß was er als nächstes tun sollte, empfiehlt sich ein Call-To-Action am Ende des Konzepts. Gestaltet es so einfach wie möglich für den Sponsor. Er muss nur noch eine Mail schreiben oder anrufen und ein Paket wählen. Gebt dem Verantwortlichen Zeit Euer Konzept zu bearbeiten, doch dann ist höfliches nachfragen erlaubt. Rechnet damit, dass Ihr viele Firmen und Organisationen anschreiben müsst, um genügend Sponsoren zu gewinnen.
Aber auch nach dem Event ist die Pflege der Sponsoren-Beziehungen wichtig. Unbedingt den Kontakt zu den Verantwortlichen aufrechterhalten. Neben einer Auswertung der Erfolge Eures Events könnt Ihr ein Weihnachtsmailing, Neujahrsgrüße oder andere News an den Partner versenden. War das Event erfolgreich und wird der Kontakt gehalten, werden diese Sponsoren wahrscheinlich auch bei Eurem nächsten Event bereit sein zu investieren.

Wir wünschen eine erfolgreiche Sponsoren-Suche!

Welche Erfahrungen habt Ihr bei der Sponsoren-Suche gemacht? Habt Ihr Tipps, wie man Sponsoren richtig anspricht?

eventsofa ist der Marktplatz für Eventlocations im Internet. Hier finden Eventmanager aus Agenturen und Unternehmen über 7.000 Locations für Meeting, Konferenz, Team Event oder Party.  Besuche uns gerne auch auf Facebook, Twitter und Instagram!

Newsletter

Werde Teil der eventsofa Community!
Jetzt Newsletter abonnieren und von den besten Tipps profitieren

Schon 7,641 erfolgreiche Veranstalter sind beim Newsletter dabei.